CBD-Öl 20 % DAS STARKE CBD-ÖL FÜR REGELMÄẞIGE Anwender

Klicke hier um zu bewerten!
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Angela Hofmann, [13.11.2018, 12:15:03]:
…Das CBD-Öl 20 % ist unsere stärkste Rezeptur hier bei Hempmate .

Biologisches naturreines Hanföl mit sehr geringen Anteil von 0, 2mg THC – genau wie all unsere anderen CBD-Öle.
Unsere hochwertigen Hanföl zeigen keinerlei berauschende Wirkungen .
Der THC Anteil ist so wenig das man Hanföl literweise trinken müsste , um überhaupt eine berauschende Wirkung zu spüren .

Obwohl dieses Nahrungsergänzungsmittel 20% CBD enthält, ist es trotzdem nicht psychoaktiv. ( keine Halluzinationen)
Wir verwenden fortschrittliche CO₂-Prozesse, um unser schwarzes CBD-Öl aus EU-Hanfsorten zu extrahieren.

Die schwarze Farbe entsteht , weil die ganze Pflanze vom Blatt bis Stängel alles verwendet wird . Kein Überbleibsel der Rest Pflanze .

Keine Zusatzstoffe und absolut keine Verunreinigungen.

CBD, kurz für Cannabidiol, ist oft das am zweithäufigsten vorkommende Cannabinoid in Cannabis und das am häufigsten vorkommende in Hanfpflanzen .

Anders als THC, ist CBD nicht psychoaktiv, was bedeutet, daß es unmöglich ist, davon high zu werden.

Viele Menschen haben ihre Vorteile in Hanföl gespürt und nehmen es täglich als Nahrungsergänzungsmittel ein .

CBD Öl ist kein medizinisches Produkt.
Gehört zur Nahrungsmittelergänzung.

Die empfohlene Dosis ist 1-3 mal täglich 1-4 Tropfen.

Bitte beachte: CBD Öl ist ein verderbliches Produkt und sollte an einem kühlen, dunklen Ort gelagert werden. Der beste Ort um es zu lagern ist im Kühlschrank.

Hanf Information
Die Hanfpflanze C. sativa enthält 113 Phytocannabinoide aus der Gruppe der Terpenphenole, die bisher in keiner anderen Pflanze entdeckt wurden.
CannabinoidSäuren als Vorläufer neutraler Cannabinoide waren in den 1950er-Jahren wegen ihrer antibiotischen Wirkung bekannt und wurden z. B. in der Tschechoslowakei in der Tiermedizin eingesetzt.

Cannabidiol (CBD), ein weiteres wenig psychoaktives Cannabinoid, wird wegen seiner entzündungshemmenden, anti-schizophrenischen und anti-epileptischen Eigenschaften untersucht.
Die meisten anderen Cannabinoide wurden auf Psychoaktivität untersucht.

Einige Phytocannabinoide der Cannabispflanze:

Cannabis enthält auch eine Vielzahl von Nicht-Cannabinoiden, über 120 verschiedene Terpene und 21 Flavonoide mit verschiedenen pharmakologischen Eigenschaften.

Es gibt Hinweise, dass Cannabinoide wie Cannabinol (CBN), Cannabidiol (CBD) mit THC zusätzliche Wirkungen haben .

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Cannabinoide

iven Cannabinoide, die in der Cannabispflanze gefunden wurden.

Das CBD Öl ist eine chemische Verbindung, die aus der Cannabispflanze gewonnen wird. Den medizinischen Bereich hat CBD Öl weit vorangebracht, dennoch gibt es immer noch viel Verwirrung über CBD. Deshalb können sie unten alles lesen, was Sie wissen müssen, bevor Sie CBD Öl und andere CBD-Produkte kaufen.
CBD ist eine der bekanntesten chemischen Verbindungen in der Cannabis-Pflanze, und im Gegensatz zu THC ist CBD (und damit auch CBD Öl) nicht-psychoaktiv. Daher werden Sie nicht durch die natürliche Substanz verzerrt, die das CBD zu einer entspannenden Substanz ohne psychoaktive Nebenwirkungen macht. Die Substanzen CBD und THC werden nicht direkt aus der Cannabispflanze extrahiert, sondern die Substanzen THCa und CBDa werden extrahiert.
Zuallererst ist es wichtig, die Beziehung zwischen CBDa und CBD zu verstehen. CBDa ist der Vorläufer der CBD. Wenn die Cannabispflanzen wachsen, produzieren sie sowohl THCa als auch CBDa und nicht THC und CBD. Diese Vorläufer in ihrer rohen Form werden oft als inaktiv angesehen, aber wenn sie erhitzt werden, z. B. durch Rauchen, Kochen oder Verdampfen, durchlaufen sie einen Prozess, der als Decarboxylierung bezeichnet wird. Dabei werden sowohl THCa als auch CBDa in THC und CBD umgewandelt, da die Decarboxylierung das Kohlendioxid spaltet.
Der Unterschied zwischen CBDa und CBD
Obwohl CBDa als “inaktiv” betrachtet wird, ist dies nicht wirklich der Fall. Es gibt derzeit nicht viel Forschung in CBDa, aber es wurde festgestellt, dass CBDa entzündungshemmende Wirkungen hat.
CBD hingegen wurde tiefer erforscht und hat viel mehr wissenschaftliche Aufmerksamkeit bekommen, was es erfolgsversprechender macht. Das CBD hat wie CBDa entzündungshemmende Eigenschaften zudem hat CBD eine positive Wirkung auf mehrere chronische Schmerzen und verursacht Appetit.

Cannabisöl CBD: Wie sollte man CBD Öl konsumieren?

Es gibt 5 gängige Arten, CBD Öl zu konsumieren und bevor Sie diese aufschreiben, sollte erwähnt sein, dass Sie 15 Minuten lang keine Nahrung oder Flüssigkeit zu sich nehmen sollten, nachdem Sie das CBD Öl konsumiert haben. Auf diese Weise erhalten Sie die optimale Wirkung von den Ölen.

#####

Wenn Dich die CBD Produkte interessieren, so kannst Du sie in dem Shop kaufen.

Die Produkte von Hempmate haben das AC Gütesiegel. Was bedeutet das für den Verbraucher?

Du hast Fragen an uns oder möchtest CBD Öle selber gerne weiter empfehlen? Dann kontaktiere uns.

Achtung: die Artikel in diesem Blog sind keine Heilaussagen oder Heilversprechen. Es sind persönliche Erfahrungsberichte und dienen maximal als Hinweis.

Jeder sollte im Zweifel seinen Hausarzt konsultieren. Jeder Mensch ist für seinen Körper selber verantwortlich. Die Produkte von Hempmate sind grundsätzlich für Aroma-Therapie gedacht. Andere Darreichungsformen geschehen auf eigene Verantwortung.
!!!Achtung: es wurde ein Telegram Kanal eröffnet unter https://t.me/hanfprodukte

Als Amazon-Partner verdient der Blogbetreiber an qualifizierten Verkäufen über die im Blog eingefügten Amazon-Links. Dieser Verdienst wird nahezu vollständig in Tierfutter umgesetzt.

ein weiterer interessanter Blog für Düfte

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Captcha loading...